SPS Glasfaser - Ihr Handelspartner für alkaliresistente Glasfasern
SPS Glasfaser - Ihr Handelspartner für alkaliresistente Glasfasern 
Alkaliresistente Glasfasermatte SPS Glasfasermatte

zum Webshop spachtelstefan.com

Untergrund:

Gemäß den Vorgaben der Spachtelmassenhersteller:

 

Der Untergrund muss trocken, frostfrei und frei von Staub, Schmutz, Öl, Fett, Trennmitteln und losen Teilen sein. Gleiche Arbeiten wie beim Spachteln

 

Einsatz auf:

auf Holzdielen, Gussasphalt, Spanplatten, Zement- und Anhydritestrichen, Trockenestrichen, und Putze. Bei Rissen bis 3 mm.

 

Vorbehandlung:

Der Untergrund muss gemäß den entsprechenden Vorschriften der Spachtelmassenhersteller vorbehandelt werden.

z. BSP. anschleifen, weitgehend von Klebstoff- und Spachtelmassenresten befreien und wenn nötig mit Vorstrichen zu behandeln.

 

Verarbeitung:

Die Fließspachtelmasse wird nach Herstellervorschrift angerührt und auf der vollflächig ausgelegten max 1 cm überlappenden Glasfasermatte ausgegossen. Es empfiehlt sich die Nivellierspachtelmasse nach dem Ausgiesen und der Egaliserung mit einer Stachelwalze zu bearbeiten.

 

Beim Ausgießen mit anschließendem verteilen der Ausgleichsmasse schwimmen die Fasern nicht auf und bleiben in der Spachtelmasse.

 

Die Fasern bleiben in der Spachtelmasse und stehen nicht heraus. Die Oberfläche ist glatt. 

 

 

Technisches Datenblatt herunterladen.


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPS Scherer - Stefan Peter Scherer